Vorstand und Arbeitsausschuss der Berliner Pressekonferenz

Der Arbeitsausschuss besteht aus anerkannten und beruflich erfahrenen Journalistinnen und Journalisten, die als zwei Jahre von der Mitgliederversammlung der Berliner Pressekonferenz gewählt werden. Der Arbeitsausschuss wird sich bei der Aufnahme von Mitgliedern im Einzelfalle daran orientieren, ob sie die Grundsätze einer freien und unabhängigen Presse nach Artikel 5 des Grundgesetzes vertreten. Die Mitglieder müssen die Gewähr dafür bieten, dass sie die Arbeitsrichtlinien der Berliner Pressekonferenz einhalten.

Die Berliner Chefredakteure können sich durch ein oder mehrere Redaktionsmitglieder als Teilnehmer in der Pressekonferenz vertreten lassen. Nichtmitglieder können in Sonderfällen auf Grund einer Entscheidung des jeweiligen Sprechers an Pressekonferenzen teilnehmen. Die Mitteilungen der Berliner Pressekonferenz erfolgen:

unter 1) zu beliebiger Verwendung oder

unter 2) zur Verwertung ohne Quelle und ohne Nennung des Auskunftgebenden oder

unter 3) streng vertraulich.

Ein Mitglied, das gegen diese Bestimmungen verstößt, wird aus der Berliner Pressekonferenz ausgeschlossen. Alle Funktionen der Berliner Pressekonferenz sind ausnahmslos ehrenamtlich und werden von einer Mitgliederversammlung für jeweils zwei Jahre gewählt.

 

Mitglieder des Arbeitsausschusses

Thomas Klein
Vorsitzender

TV-Journalist, Moderator, ehem. Chefredakteur

Sabine Beikler
Stellv. Vorsitzende

Journalistin, Der Tagesspiegel 

Lutz Krieger Ehrenvorsitzender

Journalist

Heike Kerinnis

Journalistin, RBB Rundfunk Berlin Brandenburg, Studioleiterin

Christine Richter

Journalistin, Chefredakteurin Berliner Morgenpost

Brigitte Grunert

Journalistin, ehem. Der Tagesspiegel

Tobias Miller

Journalist, Berliner Zeitung

Alexander Dieck

Journalist, Moderator

Gaby Papenburg

Journalistin, Moderatorin

Thomas Mac Pfeiffer

Journalist